Mittel gegen schwarze Triebe

Blattläuse

Der Marienkäfer ist ein natürlicher Feind der Blattlaus, Bild: Pixabay
Der Marienkäfer ist ein natürlicher Feind der Blattlaus, Bild: Pixabay
Autor: AW | Datum: 19.06.2021
Ich bekomme immer wieder Anfragen, ob es nicht ein Mittel gegen Blattläuse gibt. Abschneiden, Chemie oder ganz raus mit der Pflanze?

Meine Empfehlung für Ihren Garten ist die sibirische Blaubeere oder auch Maibeere genannt. Kaum jemand kennt sie - eigentlich schade.

Was hilft gegen Blattläuse

Das beste Mittel gegen Blattläuse ist: Nichts tun. Denn so schnell wie sie kommen, so schnell verschwinden sie meist auch wieder. Die kleinen Tierchen haben viele natürliche Feinde: Schwebfliege, Marienkäfer, Florfliege - sie alle vermehren sich entsprechend dem Nahrungsangebot und werden in ein paar Wochen selbst mit der Plage fertig. Momentan sieht es eben eklig aus und man hat Mitleid mit den befallenen Trieben, aber es renkt sich selbst ein!

Frage zum Rhododendron

Melanie hat mir geschrieben und gefragt, ob sie die verblühten Teile abschneiden sollte. Allgemein gilt, das Verblühte sollte abgeschnitten werden, weil die Pflanze dann mehr Kraft fürs nächste Jahr tankt. Beim Rhododendron bin ich aber vorsichtig, weil die Gefahr besteht, mit der Schere die neuen Triebe gleich mit zu erwischen. Versuchen Sie es mal, wie ich das mache - drehen Sie das Abgeblühte raus, sobald es abgetrocknet ist. Damit hab ich gute Erfahrungen gemacht. Und es blüht jedes Jahr wie verrückt.

Den grünen Daumen haben Sie - Sie müssen ihn nur benutzen!

Viel Erfolg, Ihr Jens May

 

Das könnte Sie auch interessieren

Fotos