Sabrina Lang testet verschieden Methoden

Tipps und Tricks beim Walnussknacken

Sabrina Lang testet verschieden Nussknacker-Methoden. Foto: Redaktion
Sabrina Lang testet verschieden Nussknacker-Methoden. Foto: Redaktion
Autor: PW | Datum: 14.12.2018
Wer kennt es nicht? Es weihnachtet sehr, der Kamin knistert und Sie haben ein unbändiges Verlangen nach Walnüssen. Doch, oh Schreck, der Nussknacker ist nirgendwo aufzufinden. Kein Problem! Hier erfahren Sie im Selbstversuch, wie Sie trotzdem genüsslich an die begehrte Nuss kommen, ohne sich die Finger zu brechen.

 

Der Nussknacker...

... hat es in das Weihnachts-Aha von Iris vom neuen ANTENNE THÜRINGEN Nachmittag geschafft.

Warum? Weil es so viel interessantes über diesen Alltagsgegenstand zu erfahren gibt. Hören Sie selbst:

Die geschichte des Nussknackers mit Iris Pasold

Sabrina Lang vom ANTENNE THÜRINGEN Vormittag kommt jetzt aber mit einer anderen Frage um die Ecke: Wie öffne ich eine Walnuss ohne den klassischen Nussknacker?

Sie hat vier verschiedene Methoden getestet.

1. Die Nüsse in eine Wasserschale legen – soll die Nuss angeblich an den Nähten aufweichen und so einfacher zu öffnen sein
2. Die Nüsse einfrieren
3. Mit einem Hammer auf die richtige Stelle hauen
4. Einen Nussdrängler nutzen oder die Kuchengabel

Was am besten funktioniert, Sabrina hat's getestet

 

Übrigens, als das Video abgedreht und eine Stunde vergangen war, ließen sich die eingefrorenen Nüsse tatsächlich mit der Hand aufbrechen. Es braucht wohl einfach nur mehr Geduld aber wer hat die schon beim Nüsse knacken!

Das könnte Sie auch interessieren

Fotos