Newcomerin Antje Schomaker im Thüringen Talk

Wie eine Krähe im Leben anderer Leute klauen

Quelle: Sony Music
Quelle: Sony Music
Autor: Sabrina Lang | Datum: 12.03.2018
Sie hat schon immer Musik gemacht – sie ist praktisch damit aufgewachsen. Und vor fünf Jahren entscheidet sie sich nach Hamburg zu ziehen, um in der Musikbranche zu arbeiten und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Nebenbei spielt sie ihre Musik und es wird klar: sie will ein eigenes Album veröffentlichen.

Zuerst steht der Text, dann die Melodie. Und die Songs an sich sind Geschichten, die das Leben schreibt.

Es ist schon autobiografisch. Aber ich klaue auch wie eine Krähe in den Leben anderer Leute, und versuche da viel herauszunehmen, was ich erzählen möchte.


Dass sie jetzt ihr eigenes Album in den Händen halten darf, hat Antje Schomaker nicht nur ihrem Talent zu verdanken, sondern auch einer großen Portion Glück. Sie war wohl immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort, denn alles kam einfach auf sie zu. Sie hat sich nie großen Stress gemacht oder akribisch ihre Ziele verfolgt. Sie hat das getan, was sich gut angefühlt hat. Vielleicht ist das ein Erfolgskonzept?


So lernt sie also ihr Management am Ballermann auf Mallorca kennen, weil sie keine Lust hat „Flatrate saufen" zu gehen, Sony als Label sieht sie auf youtube, Musikerkollege Bosse quatscht sie ganz zufällig auf einer Party an und mit Johannes Oerding geht sie auf Tour, weil jemand jemanden kannte, der sie beim sozialen Netzwerk MySpace entdeckt und für gut empfunden hat. Das Ergebnis ist ihr erstes Album „Von Helden und Halunken".

Erfahre mehr über Antje

Mehr Kurznachrichten aus Ihrer Region

auch mobil auf Ihr Tablet und Handy

Zu den Nachrichten