Soli weitgehend abgeschafft

Wer spart wieviel ein?

Der Soli ist weitgehend abgeschafft. Wer spart jetzt wieviel ein? Foto: Pixabay
Der Soli ist weitgehend abgeschafft. Wer spart jetzt wieviel ein? Foto: Pixabay
Autor: JM | Datum: 21.08.2019
Die Bundesregierung hat beschlossen, den Soli weitgehend abzuschaffen.

Damit folgt sie dem Gesetzentwurf von Finanzminister Olaf Scholz (SPD). Die Abgabe soll für 90 Prozent der bisherigen Zahler gestrichen werden. Weitere 6,5 Prozent sollen den Soli von 2021 an nur noch teilweise zahlen - je höher das Einkommen, desto mehr. Die Topverdiener - 3,5 Prozent der heutigen Zahler - sollen weiter die volle Höhe zahlen.

Wer profitiert künftig in welchem Umfang?

Single-Haushalte 

  • Ledige haben die größte Ersparnis bei einem Bruttoeinkommen von 70.000 Euro. Sie sparen künftig die bisher zu zahlenden 879 Euro jährlich ein. 
  • Wer als Single 100.000 Euro brutto verdient, muss von 2021 an nur noch 1347 statt 1555 Euro an Soli abführen, 208 Euro pro Jahr weniger als bisher.
  • Wer als Lediger 109.451 Euro oder mehr verdient, soll den Soli weiterhin in voller Höhe zahlen.

Paare 

  • Die Entlastung für Alleinverdiener-Paare ohne Kinder ist bei 140.000 Euro am größten. Sie zahlen künftig 1713 Euro Steuern im Jahr weniger.
  • Für Alleinverdiener-Paare mit zwei Kindern gilt: Wer zusammen 40.000 brutto im Jahr verdient, bleibt vom Soli verschont. Künftig wird das auch noch beim deutlich höheren Bruttoeinkommen von 140.000 Euro so sein, Steuerrabatt: 1647 Euro jährlich. 

Soli-Zuschlag für Singles 

(Quelle: Deutsches Steuerzahler-Institut)

Quelle: Deutsches Steuerzahler-Institut

 

Soli-Zuschlag für Ehepaare mit 2 Kindern

(Quelle: Deutsches Steuerzahler-Institut)

Quelle: Deutsches Steuerzahler-Institut

 Berechnungen des Münchner ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung unter Verwendung des Bundesfinanzministeriumsentwurfs vom 9.8. 2019

Mehr Kurznachrichten aus Ihrer Region

auch mobil auf Ihr Tablet und Handy

Zu den Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren

Fotos