Thomas Röhler gewinnt bei Leichtathletik-EM

Gold für Thüringen!

Foto: Erik van Leeuwen
Foto: Erik van Leeuwen
Autor: AK | Datum: 09.08.2018
Speerwerfer Thomas Röhler (26) aus Jena hat bei der Leichtathletik-EM in Berlin Gold geholt. Damit ist es offiziell: Der beste Speerwerfer Europas kommt aus Jena!

Am Donnerstagabend (09.08.) konnte sich Thomas Röhler gegen seine Konkurrenten durchsetzen. Mit einer Weite von 89,47 m holt er Gold nach Thüringen. Im ersten Wurf sah es für Röhler noch schlecht aus. Die Weite war mit über 87 Metern gut, aber ungültig. Die Linie war überschritten. Röhler konnte es nicht fassen:

War ich auf der Linie? Mit dem Fuß oder mit der Hand? - Thomas Röhler

Im zweiten Wurf konnte Röhler dann mit 88,02 m nachlegen. Der dritte Speer landete dann medaillensicher bei 89,47 m.

Der geht, der geht weit, der geht richtig weit! - ZDF-Kommentator

Vierter Wurf: 87,58 m. Seinen fünften Wurf ließ Röhler aus. Sechster Wurf: 87,90 m.

Die EM-Medaille ist nur ein weiteres Kapitel einer großen Karriere: 2016 konnte Röhler schon die Gold-Medaille bei den olympischen Meisterschaften in Rio de Janeiro für sich behaupten. In den deutschen Meisterschaften hat er bislang fünf mal Gold (2012-2016) und zwei mal Silber (2017-2018). In Berlin haben ihn Familie und Freunde aus Jena beim EM-Sieg zugeschaut.

Zweiter Grund zu feiern: Andreas Hofmann (26) sichert sich die Silbermedaille. Johannes Vetter (25) verpasste die Medaillenplätze. Für ihn hat es für Platz fünf gereicht.