Kettenbrief über ANTENNE THÜRINGEN

Stellungnahme

Stellungnahme
Stellungnahme
Autor: AW | Datum: 16.04.2021
Wir haben erfahren, dass ein Kettenbrief im Umlauf ist, in dem behauptet wird, wir dürften einen Beitrag zum Thema Mittel zur Vorbeugung gegen Corona nicht mehr senden.

Dazu möchten wir hiermit Stellung nehmen.

Stellungnahme in eigener Sache

Von Jens May

Es kursiert gerade ein Kettenbrief bei Whatsapp und auf Facebook, der sich auf uns bezieht. Es geht um unsere Beiträge diese Woche zum Gurgeln, um die Aussage, dass Gurgeln gegen Corona hilft und darum, dass die Politik ANTENNE THÜRINGEN diese Berichterstattung verbietet.
Es ist mir persönlich wichtig, das richtig einzuordnen.

Niemand hat uns einen Maulkorb verpasst. Weder bei diesem Thema noch bei einem anderen. Als ANTENNE THÜRINGEN sind wir ein unabhängiges, gebührenfreies Medium, das ohne Vorgaben von irgendwoher zu seinen Inhalten kommt. Wir entscheiden auf Grundlage von Fakten und nach Relevanz.

Wir haben uns, was das Gurgeln angeht, bei verschiedenen Stellen abgesichert. Das Ergebnis: Es gibt keine Generalwirksamkeit, aber es kann unterstützen im Kampf gegen Corona. Und ich ganz persönlich bin der Meinung, dass man in einer Pandemie keine Chance liegen lassen darf. Wenn wir Chancen erkennen, reden wir darüber und werden es auch immer wieder tun. Unsere gesammelten Recherchen zum Thema Gurgeln finden Sie hier


Der Kettenbrief


Kontakt

Telefon 0800 5 55 25 50
WhatsApp 01579 238 3000
E-Mail studio@antennethueringen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Fotos