Taucher suchen mit Hunden in der Saale

Polizei sucht Leiche in Jena

Mit Hunden suchte die Jenaer Polizei nach weiteren Leichenteilen. Foto: Stefan Eberhardt
Mit Hunden suchte die Jenaer Polizei nach weiteren Leichenteilen. Foto: Stefan Eberhardt
Autor: JM | Datum: 28.08.2018
In Jena hat die Polizei am Dienstag Teile eines 26 Jahre alten Studenten aus der Saale geborgen. Polizisten, Taucher und Hundestaffeln suchen am Mittwoch erneut nach Spuren. Inzwischen ist Haftbefehl wegen Mordes gegen einen 23-Jährigen erlassen worden.

Der Verdächtige ist am Amtsgericht Gera dem Haftrichter vorgeführt worden. Foto: Stefan Eberhardt

Update 29.08.2018 |17.15 Uhr

Mit Leichespürhunden suchten Jenaer Polizisten entlang der Saale nach Leichenteilen des chinesischen Studenten. Dazu rodete der Jenaer Kommunalservice die Böschung an der Saale vollständig.

Unterdessen ist der mutmaßliche Täter am Amtsgericht Gera dem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser hat Haftbefehl wegen Mordes gegen ihn erlassen. Der 23-jährige Vietnamese hatte sich gestern bei der Jenaer Polizei selbst angezeigt. Er habe den 26 Jahre alten Studenten getötet, zerlegt und in der Saale versenkt, gestand er den Beamten am Dienstag in Jena. 

ZU DEN FOTOS: POLIZEI-EINSATZ IN JENA

Update 29.08.2018 |11.45 Uhr 

Erneut sind Polizisten an der Saale in Jena auf der Suche nach Spuren des 26 Jahre alten getöteten Studenten. Der Kommunalservice in Jena ist dabei, Sträucher und Uferbewuchs zu beseitigen, um die Suche nach dem jungen Chinesen nach weiteren Körperteilen zu erleichtern. Auch Suchhunde sind unterwegs. Später sollen erneut Polizei-Taucher im Wasser nach weiteren Spuren suchen.

Die Leiche soll am Mittwoch obduziert werden. Das teilte die Polizei am Morgen mit. So solle die genaue Todesursache ermittelt werden. Am Dienstag hatte sich ein 23-jähriger vietnamesischer Student nach Angaben der Polizei bei der Behörde gemeldet und angegeben, den Mann getötet und dessen Leiche unter der Saalbrücke in Jena-Ost in der Nähe des Ostbad versenkt

Die Staatsanwaltschaft Gera geht davon aus, dass sie im Laufe des Mittwochs Haftantrag gegen ihn stellen wird, wie ein Behördensprecher sagt. Angaben zu den Hintergründen der Tat machte er nicht.

20 Beamte, darunter sieben Taucher, waren am Dienstag stundenlang an der Saalebrücke in Jena-Ost im Einsatz. Das LKA hat die Ermittlungen aufgenommen.

Update 28.08.2018 | 18 Uhr

Beamten durchsuchten die Wohnung des mutmaßlichen Täters in Jena. Foto: Stefan Eberhardt

Ein 23 Jahre alter Vietnamese hatte sich gegen Mittag bei der Polizei gemeldet und angezeigt, dass er am Wochenende ein Tötungsverbrechen an einem 26-jährigen chinesischen Studenten begangen habe.

Das Opfer habe er eigenen Angaben zufolge im Wasser der Saale versenkt. Gegen 14:00 Uhr begannen die Taucher der Bereitschaftspolizei mit Ihrer Suche. Das Opfer wurde nach zwei Stunden gefunden.

Die sterblichen Überreste werden heute noch in die Rechtsmedizin überführt. Gleichzeitig begann die Spurensuche am Tatort, einer Wohnung in Jena. Dabei wurden die Jenaer Kollegen von der Tatortgruppe des Thüringer Landeskriminalamtes unterstützt.

Zum Motiv gibt es derzeit noch keine Erkenntnisse. Die Staatsanwaltschaft Gera ist in die Ermittlungen eingebunden. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.

 

Mehr Kurznachrichten aus Ihrer Region

auch mobil auf Ihr Tablet und Handy

Zu den Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren