Verstöße werden teurer

Neuer Bußgeldkatalog beschlossen

Der neue Bußgeldkatalog, Bild: AdobeStock
Der neue Bußgeldkatalog, Bild: AdobeStock
Autor: AW | Datum: 11.10.2021
Schärfere Regeln für Raser, Falschparker oder auch fürs Rettungsgasse blockieren.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) muss die Verordnung noch unterschreiben. Die Änderungen treten laut Verordnung drei Wochen nach der Verkündung in Kraft.

Wie viel kostet mein Verstoß zukünftig?

Die strengsten Verschärfungen
Verstoß Alter Bußgeldkatalog Neuer Bußgeldkatalog
Parken im Fünfmeterraum Bis 35€   Bis 55€
Halten und Parken in zweiter Reihe Bis 30€   Bis 110€
Parken auf Rad- und Gehwegen Bis 35€ Bis 110€
Gehwegnutzung durch Fahrzeuge  Bis 25€ Bis 100€ 
Parken auf Schwerbehindertenparkplätzen  Bis 35€ Bis 55€ 
Parken auf einem E-Auto Ladeplatz - Bis 55€
Behinderung von Rettungsfahrzeugen
durch Parken in Feuerwehrzufahrten
Bis 10€ Bis 100€
Missachtung der Schrittgeschwindigkeit
durch LkWs beim Rechtsabbiegen innerorts
- Bis 70€
Vermeidbare Lärmbelästigung - Bis 100€
Nutzen & Blockieren der Rettungsgasse - Bis 320€
(& 1 Monat Fahrverbot)

Die wichtigsten Änderungen im Überblick

Falschparker, Temposünder, Rettungsgassen

Parken:

  • auf Parkplätzen für Behinderte, Rad- und Gehwegen & in zweiter Reihe parken kostet bis zu 110€ und einen Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg

Tempo:

  • Bis zu 20km/h zu schnell fahren kostet bald doppelt so viel wie bisher; Fahrverbotsgrenzen beliben aber gleich
  • Weiterhin müssen Sie erst ab Überschreitungen von über 21km/h mit einem Punkt in Flensburg rechnen

Rettungsgasse:

  • Das Nichtbilden oder unerlaubte Nutzen einer Rettungsgasse kostet bald nicht nur 200€ und 320€, sondern auch einen Monat Fahrverbot und zwei Punkte

Alle neuen Regelungen und Bußgelder finden Sie auf: https://www.bussgeldkatalog.org/

Geblitzt worden!?

Wie viel kostet das jetzt? Die Antwort finden Sie beim Blitzrechner

Das könnte Sie auch interessieren

Fotos