Die Marquise de la Pivardiere von E.T.A. Hoffmann

Hör-Häppchen gefälligst?

Hörhäppchen auf Antenne Thüringen
Hörhäppchen auf Antenne Thüringen
Autor: Christofer Hameister | Datum: 14.03.2018
Um 1688 in Frankreich: In einer der Pariser Soireen ist die Ermordung des Marquis de la Pivardiere das Gesprächsthema.

Man ist sich einig. Als Täter kommen nur dessen Ehefrau und deren Beichtvater – der „verruchte Charost" – in Frage.
Rückblende: Franziska Margarete Chauvelin, die einzige Tochter des vermögenden Ritters Chauvelin, wurde früh Halbwaise. Als auch noch der Vater starb, erbte die immer noch ledige Franziska das Rittergut Nerbonne. Jahre zuvor, erst 16-jährig, hatte Franziska einen jungen Mann geliebt, ihn aber aus den Augen verloren. Knapp drei Jahre nach dem Tod des Vaters heiratet Franziska einen anderen, „den von Gläubigern verfolgten Marquis" de la Pivardiere und macht ihn somit „zum Herrn des Ritterguts Nerbonne".

Erzähler: Richard Heinrich

Ausstrahlung: Freitag, 16.03.2018, 01 Uhr