Der Nachfolger von Hubble

Das James-Webb-Weltraumteleskop

Das James-Webb-Weltraumteleskop; Bild: AdobeStock
Das James-Webb-Weltraumteleskop; Bild: AdobeStock
Autor: AW | Datum: 29.12.2021
Seit über 30 Jahren bringt uns das Hubble-Weltraumteleskop wichtige Erkenntnisse über das Universum. Das James-Webb-Teleskop gilt als sein supermoderner Nachfolger.

Am 25.12.2021 startete seine Reise ins All. Voraussichtlich in einem knappen halben Jahr wird uns das James-Webb-Weltraumteleskop die ersten Testbilder liefern.

Jens May hat mit dem Leiter der Suhler Sternwarte, Dr. Olaf Kretzer über die neue Technik gesprochen:

Welche Erkenntnisse hat uns das Hubble-Weltraumteleskop gebracht und wo stößt es an seine technischen Grenzen?

Was kann das neue Weltraumteleskop und wie viel Entwicklungsarbeit und Technik steckt darin?

Das James-Webb-Weltraumteleskop

Fakten in Kürze

Das James-Webb-Teleskop:

  • ist ein gemeinsames Projekt von NASA, der europäischen ESA und der kanadischen CSA
  • hat in der Entwicklung knapp 10 Mrd. Dollar gekostet
  • ist mit einem Durchmesser von 6,5 m deutlich größer als das Hubble Teleskop
  • kann feststellen, woraus eine Atmosphäre besteht und somit eine Grundlage für mögliches Leben auf Planeten bestimmen
  • hat Thüringer Technik verbaut: Einen Spiegel aus Jena

Das könnte Sie auch interessieren

Fotos