Wenkes Kochtipp

Geschmorte Tomaten mit Hackbällchen

Wenke hat gekocht: Die Redaktion freut sich auf leckere geschmorte Tomaten mit Hackbällchen. Foto: Redaktion
Wenke hat gekocht: Die Redaktion freut sich auf leckere geschmorte Tomaten mit Hackbällchen. Foto: Redaktion
Autor: JK | Datum: 29.12.2018
Heute gibt Wenke ein Familienrezept preis, dass in der ANTENNE THÜRINGEN-Redaktion große Begeisterung auslöste: Geschmorte Tomaten!

"Ein Rezept meiner Oma Christel, dass sie immer an Weihnachten gemacht hat, solange sie konnte. Jetzt macht es mein Papa!

Was brauchen Sie:

  • Tomaten
  • Zwiebeln
  • Speck
  • Gehacktes
  • Semmelmehl
  • Eier
  • Salz und Pfeffer

Und vielleicht noch etwas passierte Tomaten das hängt davon ab, wie tomatig es sein soll.

Und so geht's: 

Zunächst schneiden sie Zwiebeln und Speck schön klein und ab damit in den Topf. Bis es goldgelb angebraten ist. Dann kommen die Tomaten dazu. Am besten viertel sie die. Dann zerkochen sie schneller. Das Ganze bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Prise Salz und etwas Pfeffer dazu. Aber noch nicht abschmecken.

Jetzt widmen wir uns dem Gehackten. Auch wenn Sie vermutlich schon Salz, Pfeffer und Knoblauch vom Fleischer dran haben, würzen Sie das ruhig nochmal kräftig nach. Dann noch Zwiebeln, Eier und Semmelmehl dazu. Das Ganze schön verkneten und dann zu kleinen Bällchen formen. Die kommen jetzt zu den Tomaten.

Vorteil: wenn die Klopse auskochen geben sie ihren Geschmack an die Soße ab. Umgekehrt nehmen die Klopse auch den Tomatengeschmack vom Sud an. Lassen sie alles weiter köcheln, bis die Klopse gar sind.

Mein Tipp: Lassen Sie das noch eine Nacht stehen. Am nächsten Tag schmeckt es noch besser.

Ist es ihnen nicht tomatig genug, kippen sie bei Bedarf noch eine Packung passierte Tomaten dazu. Übrigens vom Verhältnis her: Wenn ich zwei Kilogramm Tomaten nehme, kommt ein Kilogramm Gehacktes dazu."

Guten Appetit wünscht

Ihre Wenke Weber