VMT-Verbunderweiterung

Zusammen kommen wir weiter

VMT - Zusammen kommen wir weiter. Foto: VMT
VMT - Zusammen kommen wir weiter. Foto: VMT
Der Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) wächst. Wir haben alle Infos rund um die Verbunderweiterung für Sie.

Von Weimar bis in die Saalfelder Feengrotten oder von Rudolstadt zum Shoppen in die Erfurter Innenstadt - mit der Erweiterung des VMT-Gebiets ab dem 13. Dezember 2020 kommen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln noch einfacher von A nach B. Mit dem VMT nutzten Sie die Busse, Züge und Straßenbahnen mit nur einem Ticket und genießen viele Vorteile wie beispielsweise den digitalen Ticketkauf per App oder attraktive Abo-Angebote für Vielfahrer.

Welche Gebiete werden durch die Verbunderweiterungen neu abgedeckt?

  • die südlichen Landkreise: Saalfeld-Rudolstadt und Saale-Orla-Kreis
  • die Eisenbahnstrecken nach Eisenach, Sömmerda, Bad Kösen und Arnstadt–Bad Blankenburg–Saalfeld sowie Saalfeld–Neustadt/Orla–Triptis–Gera.

 

Der Beitrag des VMT zum Nachhören:

Wissenswertes zum VMT

Ab 13.12.2020 wächst der Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) und mit ihm die Möglichkeiten für ÖPNV-Nutzer in der Region. Ob digitales Ticket, neue Ziele oder attraktive Abo-Angebote – gemeinsam mit 15 regionalen Verkehrsbetrieben schafft der Verbund für seine Fahrgäste flächendeckend noch bequemere und einfachere Mobilitätslösungen. Von der Verbunderweiterung profitieren Pendler, Senioren, Freizeitaktive und Touristen gleichermaßen.

Mit Check-in/Check-out bezahlen Reisende ihre Fahrt bargeldlos und direkt von unterwegs – unabhängig von Fahrkartenautomaten oder Servicestellen-Öffnungszeiten. Die Fahrt startet und endet mit einem Wisch in der App. Diese erkennt die gefahrene Strecke und errechnet automatisch den günstigsten Preis.

Um den digitalen Ticketservice zu nutzen, einfach die FAIRTIQ-App kostenlos herunterladen- einmalig registrieren und schon geht es los.

Der Verkehrsverbund Mittelthüringen umfasste bislang die Städte Erfurt, Weimar, Jena und Gera sowie die Landkreise Gotha, Weimarer Land und den Saale-Holzland-Kreis. Ab 13.12.2020 kommen Fahrgäste im Verbund noch weiter. Das Verbundgebiet wächst um die südlichen Landkreise Saalfeld-Rudolstadt und Saale-Orla-Kreis. Und auch auf der Schiene können sich Fahrgäste über neue Ziele freuen. Mit den Eisenbahnstrecken nach Bad Kösen, Sömmerda, Eisenach und Arnstadt – Bad Blankenburg – Saalfeld sowie Saalfeld – Neustadt/Orla – Triptis – Gera erweitert sich der VMT in alle Himmelsrichtungen.

Über den Online-Routenplaner und die VMT-App erhalten Reisende Informationen über Abfahrtzeiten, Anschlüsse und Verspätungen in Echtzeit. Viele extra Funktionen, wie z. B. das kartenbasierte Fußwegrouting von und zur Haltestelle, erleichtern die Routenplanung. Einfach die kostenlose VMT-App herunterladen oder die VMT-Website besuchen.

Pendler, Senioren und Freizeitaktive fahren in Zukunft noch bequemer und preisoptimiert.

Vom Start bis zum Ziel mit nur einem Ticket unterwegs. Pendler aus der Region Saalfeld-Rudolstadt beispielsweise müssen künftig kein zusätzliches Ticket mehr kaufen, wenn sie auf der Fahrt zur Arbeit z.B. nach Erfurt oder Jena auch Bus und Straßenbahn nutzen.

Ob zur Arbeit, zur Schule, zur Familie oder anderen persönlichen Lebensschauplätzen: verbundweite Abo- und Rabatt-Angebote machen das Mobil-Sein mit Bussen, Zügen und Straßenbahnen für Fahrgäste im gesamten VMT-Gebiet noch attraktiver. So kommen zum Beispiel Inhaber des Abo Mobil65 ab 13.12.2020 mit ihrem verbundweit gültigen Abo noch weiter.

Abwechslungsreiche Ausflüge und tägliche Erledigungen – für nur 64 Euro im Monat sind Fahrgäste ab 65 Jahren mit dem Abo Mobil65 im gesamten Verbund bequem, günstig und flexibel mobil. Die Partnerkarte gibt es für den halben Preis. Zusätzlich gilt: Zwei Kinder bis einschließlich 14 Jahre und ein Hund können jederzeit kostenlos mitgenommen werden.

Auch Tagesfahrten zum Stausee oder zum Shoppen in der Stadt sind für viele Fahrgäste ab 13.12.2020 stressfreier und günstiger z.B. mit dem VMT-Hopper-Ticket. Das VMT-Hopper-Ticket macht Freizeitaktive auf Fahrstrecken bis maximal 7 Tarifzonen (Preisstufe 7) maximal flexibel. Das Ticket gilt in allen Verkehrsmitteln des VMT und ist für Einzelfahrten in eine Richtung oder als Hin- und Rückfahrt erhältlich.

Durch die VMT-Verbunderweiterung 2020 profitieren noch mehr Fahrgäste von Eisenbahn-Vergünstigungen. Zum Beispiel erhalten Reisende mit einer BahnCard ab der Preisstufe 2 eine Ermäßigung von 25% in allen Verkehrsmitteln des VMT d.h. auch in Bus und Straßenbahn. Auch das beliebte Thüringen-Ticket der Bahn gilt im gesamten VMT in allen Verkehrsmitteln.

Ein Tarif. Ein Ticket. Ein Verbund. Der Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) und seine Partnerunternehmen haben es sich zur Aufgabe gemacht, den regionalen Nahverkehr als einfache, umweltfreundliche und preiswerte Mobilitätslösung anzubieten. Dazu gehören:

  • die Nutzung von Bus, Zug und Straßenbahn mit nur einem Ticket
  • ein einheitlicher, verständlicher Tarif
  • spezielle Angebote für Pendler, Senioren, Schüler/Azubis, Freizeitaktive und Touristen
  • ein verbundweites, digitales Ticket-System
  • ein verbundweites Auskunftssystem mit App und Echtzeit
  • aufeinander abgestimmte Fahrpläne
  • gemeinsame Beförderungsbedingungen

Mit Unterstützung von

Das könnte Sie auch interessieren

Fotos