Wir sind Thüringen

Helfen, wo Hilfe gebraucht wird

Wir sind Thüringen. - Helfen, wo Hilfe gebraucht wird.
Wir sind Thüringen. - Helfen, wo Hilfe gebraucht wird.
Viele Thüringer leiden gerade.
Der Selbstständige, der nicht mehr die Miete für seinen Laden bezahlen kann. Die Mutter, die in Kurzarbeit ist und jetzt kein Geld für einen Laptop für das Homeschooling von ihrem Sohn hat. Menschen, die nicht wissen, wie sie durch den Monat kommen.

Geschichten, die das Leben schreibt... Davon werden seit Corona so einige bei uns in Thüringen geschrieben. Leider sind die Wenigsten davon schön. Viele Menschen in Thüringen leiden unter der Krise und stehen vor dem Nichts.

In den vergangenen Wochen haben wir Sie und Ihre Geschichten kennenlernen dürfen.

Hier sind Ihre Geschichten zum Nachhören!

Iris

aus Bad Salzungen

Iris und ihre kleine Familie leben aktuell von 300 Euro im Monat. Grund: Der Lockdown! Im Supermarkt wird ins unterste Regal gegriffen. Sich mal wieder was gönnen? Geht nicht. Wir helfen:

Iris aus Bad Salzungen

Bärbel

aus Stotternheim

„Unsere Mama Bärbel braucht Hilfe". Diese Nachricht und das Schicksal von Bärbel hat uns berührt. Deshalb helfen wir ihr:

Bärbel aus Stotternheim

Steffi

aus Elgersburg

Dass Zwillinge wirklich ein Herz und eine Seele sind, beweisen Peggy und Steffi. Peggy unterstützt ihre Zwillingsschwester Steffi, wo es geht: Mit Geld, mit Lebensmitteln, mit Kleidung fürs Kind. Peggy hat ihre Schwester bei uns angemeldet, wir wollen auch helfen:

Steffi aus Elgersburg

Kristin

aus Eisenberg

Bei Kristin werden Tiefkühl-Pizza und Lasagne aktuell im Garten gekühlt. Das werden wir ändern:

Kristin aus Eisenberg

Sandy

aus Neudietendorf

Wir haben eine sehr schöne Nachricht von einer Frau bekommen, sie schreibt: „Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr meiner lieben Kosmetikerin Sandy helfen könntet, sie bekommt keine Hilfen." Solche Kunden kann man sich nur wünschen! Wir haben bei Sandy mal angerufen:

Sandy aus Neudietendorf

Eiline

aus Schöndorf

Die Liebe zwischen Tochter und Mutter ist für immer. Eiline aus Schöndorf ist Frisörin. Sie kann sich aktuell die Reparatur für ihr Auto nicht leisten. Deshalb hat sich Ihre Tochter Lisa bei uns gemeldet und wir werden helfen:

Eiline aus Schöndorf

Tim

aus Jena

Tim gehört der Musikkeller Jena - Der kleine Kiezklub. Er hat bisher keine Hilfen gezahlt bekommen und lebt von seinem Ersparten und dem Geld von Familie und Freunden. Aktuell kann er die Miete für Februar nicht zahlen. Wir helfen ihm:

Tim aus Jena

Benne und Christina

aus Bad Klosterlausnitz

Benne und seine Freundin Christina wollten Anfang 2021 ihr erstes eigenes Tattoo-Studio aufmachen. Sie zahlen die Kosten vom Studio und konnten noch niemanden darin tätowieren. Dazu kommen Kosten für die private Wohnung und ein Umzug. Sie können vom Ersparten noch einen Monat leben und wissen nicht, ob sie in die neue Wohnung ziehen und jemals ihr eigenes Studio aufmachen können. Wir wollen den beiden helfen:

Benne und Christina aus Bad Klosterlausnitz

Lolida

aus Barchfeld

Seit 1990 hat Lolida einen kleinen Handarbeitsladen im Ort. Leider fallen durch den Lockdown die Umsätze aus und die Rechnungen müssen bezahlt werden. 30 Jahre hat sie durchgehalten und niemals aufgegeben. Wir helfen ihr und bezahlen Rechnungen von Winterware, die sie bestellt hat, aber nicht los bekommt:

Lolida aus Barchfeld

Natalia

aus Gera

Natalia ist Kosmetikerin. Sie könnte ihren Laden, auch wenn sie dürfte, nicht aufmachen. Ihre Waschmaschine ist kaputt. Die braucht sie aber, um die Hygienemaßnahmen einzuhalten. Da helfen wir:

Natalia aus Gera

Annette

aus Gotha

Annette wurde von ihrer Kollegin Sina bei uns angemeldet. Sie hat ein Nagelstudio, mit dem sie gerade nichts einnimmt. Doch das Schicksal hat sie noch härter getroffen: Ihr Mann ist unerwartet verstorben und sie kann die Beerdigung nicht zahlen. Wir möchten ihr diese Last nehmen.

Im Gespräch mit Sina

Annette aus Gotha

Sina

aus Hörselgau

Sina wurde nicht bei uns angemeldet, sie hat Kollegin Annette angemeldet. Dabei steckt Sina selbst in Schwierigkeiten und braucht Hilfe. Wir überraschen sie:

Sina aus Hörselgau

Uschi

aus Erfurt

Oma Uschi überweist ihrer Enkelin Franzi, die in Kurzarbeit ist, jeden Monat Geld für Miete und Einkäufe. Sie selbst steckt dadurch zurück und verzichtet auf ein ordentliches Bett. Wir helfen:

Uschi aus Erfurt

Anja

aus Grabfeld

Anja ist Raumausstatterin und ihr Geschäft ist gerade geschlosen. Jetzt ist der Laptop, mit dem sie immer arbeitet, auch noch kaputt. Wir helfen ihr:

Anja aus Grabfeld

Sindy

aus Elxleben

Sindy ist alleinerziehende Mama und arbeitet in Kurzarbeit. Sie lebt sehr sparsam und weiß aktuell gar nicht, wie sie über die Runden kommen soll. Die größte Last ist die Miete. Sie läuft mit kaputter Winterjacke herum und kann manchmal nur ein halbes Brot kaufen. so schlecht sieht es bei ihr aus. Ihre Zwillingsschwester hat sie bei uns angemeldet. Wir helfen ihr:

Sindy aus Elxleben

Katrin

aus Weimar

Katrin arbeitet beim Erlebnishof in Weimar. Der Hof hat keine Einnahmen, aber sie müssen trotzdem Futter kaufen. Nun ist noch ein Stall kaputt gegangen. Sie stehen kurz vor Notschlachtungen. Das wollen wir verhindern:

Katrin aus Weimar

Michelle

aus Bad Langensalza

Michelle bäckt und verkauft Madeleines, um den Erlös der Familie der krebskranken Emilia zu spenden. Sie selbst hat mit ihrem kleinen Café keine Einnahmen mehr und bräuchte eigentlich ebenfalls Hilfe. Wir helfen ihr und unterstützen gleichzeitig ihre Arbeit für den guten Zweck:

Michelle aus Bad Langensalza

Zu Gast bei Michelle: Sie bäckt 100 Madeleines für uns

Zu Gast bei Michelle: Über ihre derzeitige Situation

Das könnte Sie auch interessieren

Fotos