Der Gesundheitstipp Ihrer SRH-Kliniken

Was tun bei Augengrippe?

 CC0 Public Domain pixabay
CC0 Public Domain pixabay
Autor: Maribel De La Flor | Datum: 06.12.2016
Für Ihre Gesundheit gibt es einen starken Partner in Thüringen. Die SRH Kliniken in Suhl, Gera und Waltershausen-Friedrichroda stellen Sie in den Mittelpunkt Ihrer Arbeit.

Dr. Jörg Seewald, Chefarzt für AugenheilkundeDr. Jörg Seewald, Chefarzt der Klinik für Augenheilkunde am SRH Waldklinikum Gera. Die sogenannten Augengrippe ist schmerzhaft und vor allem hoch ansteckend. Bemerkbar macht sie sich mit ähnlichen Beschwerden wie eine Bindehautentzündung. Starkes Augentränen, Schmerzen am Auge, Lymphknotenschwellungen oder Grippegefühl. Die Erkrankung heilt von selbst ab. Begleitend gibt es eine symptomatische Therapie durch Schmerzmittel oder Augentropfen.

Grundsätzlich ist wichtig, dass Betroffene aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr darauf achten, beispielsweise Handtücher oder Waschlappen nicht mit anderen Personen zu teilen und den Kontakt zu anderen Personen weitestgehend zu meiden.

Mehr Informationen auf den Webseiten der SRH-Kliniken in Thüringen.


SRH-Wasld-Klinikum Gera
SRH Zentralklinikum Suhl http://www.krankenhaus-waltershausen-friedrichroda.de/