Greiz: Dreister Einbruch bei Rentnerin - Sohn und Nachbar stellen Täter

Und plötzlich steht ein Fremder in der Wohnung

Polizei. Symbolfoto Redaktion
Polizei. Symbolfoto Redaktion
Autor: Elke Schröder | Datum: 11.08.2017
Mann schleicht sich am helllichten Tag in die Wohnung einer 96-Jährigen - während die Frau im Garten arbeitet.

Nicht nachts, sondern mitten am Tag: Sie kommen nach Hause und plötzlich steht da ein fremder Mann in der Wohnung. So passiert jetzt in Cossengrün/Greiz. Die Wohnung liegt in einem Vierseitenhof und gehört einer 96 Jahre alte Rentnerin. Die war im Garten beschäftigt. Nur der Zufall hat hier wohl einen Diebstahl verhindert, denn der 59jährige Sohn der Seniorin wollte nach seiner Mutter sehen. Als der Fremde entdeckt wird, flieht er nach Polizeiangaben ohne Beute. Draußen wartet ein Komplize im Auto. Doch die beiden Männer haben die Rechnung ohne den Sohn und einen mutigen Nachbarn gemacht. Die Beiden verflogen das Auto und alarmieren während der Fahrt die Polizei. In Elsterbeg werden die mutmaßliche Diebe gestoppt. Dort wurden die beiden 25- und 36-jährigen Täter aus Tschechien vorläufig festgenommen.