Margarethe Alb

Margarethes Menagerie der Drachen

Margarethes Menagerie der Drachen, Foto: Cover Books on Demand
Margarethes Menagerie der Drachen, Foto: Cover Books on Demand
Autor: Maribel De La Flor | Datum: 21.10.2016
Geschichten von Drachen, die unter dem Sofa leben bis hin zu gefährlichen Exemplaren, die im Wald leben und Feuer spucken.

"Margarethes Menagerie der Drachen" ist eine Geschichtensammlung von Kindern für Kinder und das im wahrsten Sinne des Wortes. Der Erlös geht nämlich an die Pestalozzischule für geistig behinderte Kinder in Schmalkalden. Zusammengetragen hat diese Geschichten Margarethe Alb, ihrerseits Halbelfe. Wir haben mit ihr gesprochen. 

Wie kam es zu dem Buch?
"Da muss ich erst mal ein bisschen ausholen. Und zwar bin ich als Halbelfe unter anderem Beamtin beim Bundesamt für magische Wesen in Bonn. Irgendjemand muss sich ja um die ganzen Hexen, Vampire, Elfen und so weiter kümmern in Deutschland. Da rufen wir jedes Jahr dazu auf, Drachen zu zählen. Normalerweise machen das die Erwachsenen und da war jetzt der Gedanke, weil ich dieses Jahr dran war, jetzt lass ich die Kinder zählen. Und da haben wir über die Medien und hier regional dazu aufgerufen Drachengeschichten zu schreiben beziehungsweise Drachen zu suchen. Und das hat auch ganz gut geklappt"

Wo kann man denn Drachen finden?
"Das ist ganz unterschiedlich. Also ich war total überrascht, was da gekommen ist an Geschichten. Wir haben einen Drachen, der zum Beispiel am liebsten unter dem Sofa lebt und Wollmäuse frisst. Dann gibt es aber auch welche, die ganz gefährlich sind. Die im Wald sind und Feuer Spucken, ängstliche Drachen, Drachen, die in harte Kämpfe verwickelt sind. Sie sind eigentlich überall zu finden, sogar im eigenen Garten".

Wie ist Magarethe die Halbelfe entstanden?
"Das ist aus dem Spaß heraus entstanden. Ich bin eigentlich schon immer so ein Sammler von Märchen und Sagenbüchern. Und irgendwann sind diese Geschichten eben aus Spaß und ein bisschen Langeweile entstanden, dass ich angefangen habe das aufzuschreiben".

Wie lang sind die einzelnen Geschichten?
"Naja es gibt immer einen kurzen Steckbrief, damit man schon vorher weiß, wie gefährlich der Drache ist und was er frisst. Und dann eine Geschichte, die von einer Seite bis zu 10 Seiten lang sein kann".