Der Gesundheitstipp Ihrer SRH-Kliniken

Endometriose - Wenn aus Regelschmerzen eine Krankheit wird

Gesundheitstipp
Gesundheitstipp
Autor: Carsten Lorenz | Datum: 07.05.2018
Für Ihre Gesundheit gibt es einen starken Partner in Thüringen. Die SRH Kliniken in Suhl, Gera und Waltershausen-Friedrichroda stellen Sie in den Mittelpunkt Ihrer Arbeit.

Tina Prinz, Funktionsoberärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am SRH Klinikum Waltershausen FriedrichrodaTina Prinz, Funktionsoberärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am SRH Klinikum Waltershausen Friedrichroda. Viele Frauen kennen das: die Periode kommt und bringt Unwohlsein mit sich. Hinter heftigen Schmerzen kann allerdings auch eine Endometriose stecken. Darunter versteht man eine Erkrankung der Frau im gebärfähigen Alter, bei der es zu Verschleppungen von Schleimhautgewebe aus der Gebärmutter in den Bauchraum, in den Eierstock oder auch in die Eileiter. Wenn eine Endometriose eindeutig diagnostiziert wurde, besteht zunächst die Möglichkeit, diese Schleimhautinseln im Bauchraum zu entfernen, um die Schmerzen zu lindern. Im Anschluss daran erfolgt eine hormonelle Therapie, hinzu kommt die symptomatische Behandlung mit einer Schmerztherapie oder auch einer Wärmetherapie.

 


SRH-Wasld-Klinikum Gera
SRH Zentralklinikum Suhl http://www.krankenhaus-waltershausen-friedrichroda.de/