Der Gesundheitstipp Ihrer SRH-Kliniken

Der Tinnitus

Symbolbild: Pixabay
Symbolbild: Pixabay
Autor: ANTENNE THÜRINGEN RD | Datum: 09.04.2018
Für Ihre Gesundheit gibt es einen starken Partner in Thüringen. Die SRH Kliniken in Suhl, Gera und Waltershausen-Friedrichroda stellen Sie in den Mittelpunkt Ihrer Arbeit.

Dr. Daniel BögerDr. Daniel Böger, Chefarzt der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten am SRH Zentralklinikum Suhl. Rauschen, Zischen, hohe Pfeiftöne oder ein tiefes Brummen. Tinnitus belastet etwa 3 Millionen Menschen in Deutschland. Für Betroffene ist es wichtig, sich so früh wie möglich an einen Arzt zu wenden und die Ursachen dafür zu finden. Diese können Bluthochdruck, eine Verengung der zuführenden Halsgefäße, manchmal auch eine Mittelohrentzündung oder besondere Stresssituationen sein, denen der Patient ausgesetzt ist. Besteht ein Tinnitus trotz Behandlung dieser Ursachen weiter, werden bestimmt Bewältigungsstrategien angewandt. Hintergrund ist, dass der Patient lernt, mit dem vorhandenen Geräusch zu leben, es zu akzeptieren und in das tägliche Leben einzubauen.


SRH-Wasld-Klinikum Gera
SRH Zentralklinikum Suhl http://www.krankenhaus-waltershausen-friedrichroda.de/

Der Tinnitus