Caught in the Act im Interview

War es euch peinlich in einer Boyband zu sein?

Caught in the Act Michael Kremer
Caught in the Act Michael Kremer
Autor: Maribel De La Flor | Datum: 12.09.2017
Caught in the Act haben schon so manche Frau zum Kreischen gebracht. War ihnen die Zeit als Boyband nicht vielleicht doch peinlich? Wir haben sie das und noch mehr im Interview gefragt!

1994 hatte Caught in the Act - oder kurz CITA - ihren Durchbruch. Bis zur Auflösung 1998 verkauften Lee Baxter, Eloy de Jong, Bastiaan Ragas und Benjamin Boyce über 20 Millionen Tonträger. Sie waren sage und schreibe 23 Mal auf dem Cover der BRAVO. Im Dezember 2015 starteten drei Mitglieder (Lee, Eloy und Bastiaan) ihr Comeback - direkt in unsere Herzen. Weil die Jungs am 02. Oktober bei der Konfetti Night in Elxleben wieder in Thüringen auf der Bühne stehen, waren sie bei uns im Interview.

War's auch mal peinlich in einer Boyband zu sein, Bastiaan?

Warum funktionieren Boybands so gut, Bastiaan?

Was war das Beste in den 90ern, Eloy?

Wofür steht Caught in the Act heute, Bastiaan?

Früher fanden euch die Männer blöd - wie ist das heute, Eloy?

Am 02. Oktober stehen die Jungs in der Festhalle Elxleben zur Konfetti Night wieder gemeinsam auf der Bühne. Sie wollen dabei sein? Kein Problem! Alle Infos dazu finden Sie hier.

Und das ist Ihre Einladung:

 

Sie lieben die Musik der 90er? Kein Problem - dann schalten Sie doch mal den ANTENNE THÜRINGEN 90er Webstream ein!