Unfall-Serie: Mega-Stau bei Erfurt

Stillstand auf der A4

Symbolfoto Stau: Adobe Stock
Symbolfoto Stau: Adobe Stock
Autor: Elke Schröder | Datum: 06.06.2017
Kettenreaktion. Erst kleiner Unfall mit Blechschaden, dann mehrere Unfälle im Stau. Auch Polizeiauto wird gerammt.

Geduldsprobe für viele Thüringer Pendler zum Start in die Arbeitswoche: Seit inzwischen vier Stunden steht der Verkehr auf der A4 bei Erfurt still. Nach einer Unfallserie musste die Autobahn in Richtung Kirchheim gesperrt werden. Insgesamt vier Menschen wurden bei den Unfällen verletzt. Heute früh war erst ein Kleintransporter auf einen Reisebus mit 45 Menschen an Bord gekracht. Hier gab es zwei leicht Verletzte, sagte eine Sprecherin der Autobahnpolizei ANTENNE THÜRINGEN. Bei der Unfallaufnahme fuhr ein Laster auf den Streifenwagen. Es gab nur Blechschaden. Am Stauende dann stießen drei LKW zusammen. Ein Fahrer wurde schwer verletzt. Und - wenig später dann der vierte Unfall zwischen einem Auto und einem Laster. Auch hier musste ein Mensch in die Klinik gebracht werden.

Die Bergungsarbeiten werden bis in den Mittag anhalten. Wir halten Sie im schnellsten Verkehrsservice auf dem Laufenden - auch mobil auf Ihr Handy.

Ist Ihre Strecke frei? Immer schnell informiert - auch mobil über unsere App
ANTENNE THÜRINGEN - Thüringens schnellster Verkehrsservice