Weimar: Dreiste Diebe beklauen Sanitäter im Einsatz

Rettungswagen ausgeraubt

Rettungswagen im Einsatz pixabay
Rettungswagen im Einsatz pixabay
Autor: Elke Schröder | Datum: 12.07.2017
Polizei warnt Bevölkerung: Medikamente nicht kaufen - bei falscher Dosierung können sie zum Tod führen.

Das ist schon dreist - ausgerechnet Helfer in der Not zu beklauen! Passiert in Weimar. Die Rettungssanitäter haben am Dienstag einen Einsatz in der Innenstadt - parken den Wagen in der Schwanseestraße und eilen zum Patienten. Diese Zeit nutzt ein Dieb. Geklaut werden Medikamente im Wert von 1.200 Euro. 

Polizei warnt Bevölkerung und auch den Dieb

"Mit dieser Meldung wenden wir uns in erster Linie an den Dieb, der sich der Tragweite seiner Handlung vielleicht noch gar nicht bewusst ist". Ob der oder die Täter die Medikamente verkaufen oder selbst nutzen wollen, weiß die Polizei nicht. ABER bei den gestohlenen Medikamenten handelt es sich u.a. um sehr starke Schmerzmittel. Werden diese falsch dosiert, kann dies zu schweren Gesundheitsschäden bis hin zum Tod führen.

Hier Fotos vom tödlichen Beutegut (Vergleichsbilder). Sollten Sie die Medikamente irgendwo auffinden, geben Sie diese bitte umgehend auf der nächsten Polizeidienststelle ab!

Tödliches Beutegut Foto Polizei