Anklage in Meiningen: Erpressung, Raub und Körperverletzung

Prozessauftakt gegen "Saat des Bösen"

Symbolfoto Redaktion adobeStock
Symbolfoto Redaktion adobeStock
Autor: Maribel De La Flor | Datum: 16.03.2017
Drei Männer der gefährlichen Straßengang vor Gericht!

In Meiningen beginnt ab Mittwoch ein weiterer Prozess gegen die Straßengang "Saat des Bösen". Angeklagt sind drei Männer zwischen 22-29 Jahren. Ihnen wird schwere räuberische Erpressung, schwerer Raub und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Sie sollen zwei Männer in ihren Wohnungen in Suhl überfallen, geschlagen und gequält haben, um Geld zu erpressen. Auch monatliches Schutzgeld wurde eingetrieben, so die Vorwürfe. Für den Prozess sind drei Verhandlungstage angesetzt.

Schon im April letzten Jahres war gegen die drei und einen weiteren Angeklagten verhandelt worden. Das Verfahren wurde damals aber nur gegen den Komplizen geführt. Dieser wurde zu fünfeinhalb Jahren Gefängnis verurteilt.