Spendenprojekt - Thüringen sagt JA zu Kindern!

Klinikclown Knuddel

Klinikclown Knuddel, Foto: Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e. V.
Klinikclown Knuddel, Foto: Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e. V.
Autor: Franziska Fritsch | Datum: 14.12.2016
Lachen ist die beste Medizin!

Name: Klinikclown Knuddel und die Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e. V.

Aufgabe: Klinikclown Knuddel bringt krebskranke Kinder und Jugendliche auf der Kinderkrebsstation in Jena zum Lachen und holt sie so aus ihrem Klinikalltag. Neben den kranken Kindern werden aber auch die Geschwisterkinder und Eltern nicht vergessen, denn auch sie brauchen Aufmunterung zwischen dem Hoffen und Bangen.

Aktueller Stand: Jeden Mittwoch dreht der Klinikclown seine Runde und hat bis zu eine Stunde pro kleinen Patienten Zeit. Neben dem Toben und Spielen gehört auch das Zuhören für Knuddel dazu. Jedes Kind kann sich aussuchen, was es mit Knuddel tun will und so einmal richtig aus sich raus kommen.

Ziel: Den Kindern sollen Freude und Lachen geschenkt werden, damit schwere Situationen etwas leichter werden und um den Heilungsprozess zu unterstützen. Kreative, entspannende und aufbauende Spiele, ob allein mit dem Clown oder mit Eltern und Geschwistern sollen ermöglicht werden.

So sieht sich der Verein: "Für einige, vor allem Jugendliche, ist Knuddel ein Geheimnisträger. Mit ihm können sie über Gott und die Welt philosophieren, ohne dass es dabei Tabuthemen gibt. Manchmal kann der Clown auch Kinder dazu bringen, die eigentlich das Aufstehen verweigern, im Spiel aufzustehen, zu springen und das Krankenzimmer in eine Spielwiese zu verwandeln. Dann vergisst das Kind zumindest für 5 Minuten seine Schmerzen."

Was fehlt? Die Vereinsmitglieder der Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e. V. liegt es sehr am Herzen, den finanziellen Rahmen zu schaffen, dass Knuddel schwerstkranke Kinder auch zu Hause besuchen kann. Denn auch Sterbebegleitung, ob zu Hause oder in der Klinik, gehört für Dorothea Kromphardt zu ihrem Knuddeldasein dazu.

Der größte Wunsch? Knuddel auch außerhalb der Klinik einsetzen zu können, um den Kindern auch dort Freude zu bringen. Außerdem soll Knuddel die Kinder zu schmerzvollen Therapien begleiten und bei schweren Prognosen als Blitzableiter oder freundschaftlicher Kumpel da sein.

Ihre Frage

* Pflichtfelder

Der Song zur Aktion

Thüringen sagt Ja zu Kindern!

RADIG & AT ALLSTARS
amazon | iTunes | GooglePlay | Deezer | Spotify