51-Jähriger in Weimar von Auto erfasst

Fußgänger lebensgefährlich verletzt

Notarzt Einsatz Foto adobe stock
Notarzt Einsatz Foto adobe stock
Autor: Niklas Hammer | Datum: 10.01.2017
Mann überquert gerade einen Zebrastreifen, als ihn ein 47-jähriger Autofahrer anfährt.

Bei einem Autounfall in Weimar ist ein Fußgänger lebensbedrohlich am Kopf verletzt worden. Während der 51-Jährige einen Zebrastreifen überquerte, wurde er von einem 47 Jahre alten Autofahrer erfasst, so die Polizei. Der Unfall ereignete sich am frühen Dienstagmorgen in der Marcel-Paul-Straße. Der Fußgänger kam mit schweren Verletzungen ins Zentralklinikum Bad Berka.