Wartburgkreis: Prozess gegen Lebensgefährten beginnt

Frau stirbt nach Misshandlung

Polizei. Symbolfoto Redaktion
Polizei. Symbolfoto Redaktion
Autor: ANTENNE THÜRINGEN | Datum: 12.06.2017
Mann misshandelt Lebensgefährtin und ruft keine mediznische Hilfe - Frau stirbt an ihren Verletzungen.

Mord, Vergewaltigung und gefährliche Körperverletzung - dafür muss sich heute ein 27-Jähriger aus Merkers vor dem Meininger Landgericht verantworten. Im Dezember letzten Jahres soll er seine Lebensgefährtin erst brutal attackiert und vergewaltigt haben. Dann habe der Mann sie bewusst ohne Hilfe liegen lassen. Aus Sicht der Staatsanwaltschaft: damit diese ihn später nicht verraten konnte. Die Frau starb nach mehreren Stunden an ihren Verletzungen. Bereits im Oktober soll der 27-Jährige die Frau, sowie einen zu Hilfe eilenden Mann durch Schläge und Tritte verletzt haben.