Feuerwehreinsätze in Gera, Erfurt und Effelder

Drei Brände in drei Tagen

Feuerwehreinsatz bei Wohnhausbrand Foto: Feuerwehr Gera
Feuerwehreinsatz bei Wohnhausbrand Foto: Feuerwehr Gera
Autor: schidlo | Datum: 19.06.2017
Drei Menschen wurden bei den Bränden insgesamt verletzt - darunter zwei Feuerwehrmänner.

Gera-Niebra

Die Rauchschwaden waren kilometerweit zu sehen. Aus einem Garagenbrand wurde ein Großbrand. Als die Feuerwehrleute am Samstagabend eintrafen, hatte das Feuer schon auf ein nebenstehendes Haus übergegriffen. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann verletzt. Die Brandursache ist noch unklar. Der Sachschaden beläuft sich auf 50.000 Euro.

 

 

Erfurt-Stotternheim

Die Scheune brannte wie Zunder. Die Feuerwehrleute versuchten gestern die Scheune in Erfurt-Stotternheim von beiden Seiten zu löschen. Mögliche Brandursache sei Brandstiftung, da das Feuer gleich an mehreren Stellen ausbrach. Die Polizei ermittelt noch weiter.

 

Effelder

Bei einem Großbrand wurden in der südthüringischen Gemeinde Effelder bei Sonneberg wurden zwei Menschen verletzt. Ein Feuerwehrmann erlitt eine Rauchgasvergiftung und eine Frau stand unter Schock. Am Freitag fing - aus noch ungeklärter Ursache - eine Scheune an zu brennen. Das Feuer sprang dann auf ein Wohnhaus über. Feuerwehrleute aus Bayern halfen, das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Laut Polizei beläuft sich der Schaden auf mehr als 50.000 Euro.

Großeinsatz der Feuerwehren: