Felix Bieber macht mit Eis die Welt ein bisschen besser

Der coolste Eismann

Biebereis, Foto: facebook.com/biebereis
Biebereis, Foto: facebook.com/biebereis
Autor: Christian Weirich | Datum: 06.03.2017
Keinen Cent in der Tasche, aber den Kopf voll Eis.

 „Die Jugend heutzutage". Was auch immer man mit diesem Spruch verbindet? In Bezug auf Felix Bieber, haut das so gar nicht hin. Er entschied sich Eismann zu werden. Und steckt einfach alles in sein Projekt Bieber-Eis. Körper, Gesundheit, Geld, Zeit und Schlaf, einfach alles investiert der junge Mann um seinen Traum als Eismann gerecht zu werden.
Eine Zeit lang schlief er in seinem WG-Zimmer mit einer Eistruhe am Kopfende seines Bettes. Platzmangel und kurze Arbeitswege waren der Grund. Nächtelang kreiert er neue Variationen und das mit Erfolg. Es spricht sich immer mehr rum und sein Eis ist gefragter denn je. Nur Geld verdient er damit nicht, das spielt für ihn aber keine Rolle.

Eis macht Menschen glücklich, also mach' ich Eis und die Welt ein bisschen besser.

Im Thüringen Talk mit Christian Weirich erzählt Felix Bieber von Begegnungen mit Menschen, die ihm einfach so helfen. Von Freunden, die mit ihm zusammen jeden einzelnen Becher bekleben, die Grafiken designen und mit ihm Eiswagen und Equipment bauen. Ganz bodenständig, immer mit einem Lächeln auf den Lippen erzählt der Weimarer Student von seinem eisigen Leben voller Wärme. Menschlicher Wärme.