Die wichtigsten Regeln im Stau

Aussteigen verboten!

Aussteigen im Stau? Foto:adobestock
Aussteigen im Stau? Foto:adobestock
Autor: ANTENNE THÜRINGEN | Datum: 19.06.2017
1. Rettungsgasse bilden, aber es gibt noch viel mehr, was Sie beachten müssen.

In der letzten Woche hatten wir drei Mega-Staus in Thüringen - und nächste Woche stehen die Sommerferien an. Wir sagen Ihnen, was im Stau erlaubt ist und was nicht. 

Tabus im Stau

  • Sie dürfen im Stau auch nicht aussteigen - außer natürlich im Notfall (Pinkelpause zählt nicht als Notfall!). In solchen Fällen müssen Sie bis zum nächsten Park- oder Rastplatz weiterfahren. Andernfalls drohen zehn Euro Verwarnungsgeld. Und was ist, wenn der Verkehr auf der Autobahn bei einer Vollsperrung für lange Zeit steht? Dann dürfte die Polizei bei einem kurzen Aussteigen auf eine Anzeige verzichten. Aber Achtung: Dabei dürfen Rettungskräfte nicht behindert werden.
  • Fahren, Halten oder Parken auf Standstreifen tabu! Wer sich nicht daran hält, dem droht ein Bußgeld bis zu 75 € und einen Punkt. Die einzige Ausnahme: Wenn Schilder den Standstreifen als eine weitere Fahrspur ausweisen.
  • Telefonverbot! Das Telefonieren ohne Freisprechanlage ist verboten im Stau - es sei denn der Motor ist ausgestellt. Sonst wird's teuer: bis zu 60 € und ein Punkt.
  • Rechts zu überholen ist nur dann erlaubt, wenn der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen steht oder mit höchstens 60 km/h fährt. Auf der rechten Spur darf der Verkehr höchstens 20 km/h schneller sein als auf der linken. Wer sich nicht daran hält, riskiert eine Geldbuße von 100 Euro sowie einen Punkt.
  • Motorradfahrer dürfen sich nicht zwischen den anderen Verkehrsteilnehmern hindurchschlängeln. Das wird mit einer Geldbuße von 100 Euro und einem Punkt geahndet. Links überholen ist Motorradfahrern zwar erlaubt, in den meisten Fällen bleibt ihnen jedoch nicht genug Platz, um einen ausreichenden Sicherheitsabstand zur Fahrzeugkolonne einzuhalten.
  • Rückwärtsfahren oder wenden verboten! Ganz klar, Sie wissen das. Leider passiert es aber immer wieder mal. Dafür gibt's 200 Euro Strafe, 2 Punkte, einen Monat Fahrverbot.
  • Und natürlich: Bilden Sie unbedingt eine Rettungsgasse! Wer sich nicht daran hält, dem droht ein Verwarnungsgeld von 20 Euro.

Ist Ihre Strecke frei? Immer schnell informiert - auch mobil über unsere App
ANTENNE THÜRINGEN - Thüringens schnellster Verkehrsservice

Aber für jede Regel gibt es auch eine Ausnahme. Das Spontan-Konzert auf der A 71: Wunderschön!