Was ist das eigentlich?

50. CarSharing-Station in Erfurt

Garage Pixabay
Garage Pixabay
Autor: Maribel De La Flor | Datum: 08.09.2017
Es ist eine schwierige Zeit für viele, die sich gerade jetzt überlegen ein Auto zu kaufen nach dem großen Diesel-Skandal - verständlich. Es gibt Alternativen wie zum Beispiel CarSharing. In Erfurt wird bereits die 50. CarSharing-Station eröffnet.

Was ist CarSharing?

CarSharing heißt: Ich teile mir das Auto mit allen andern, die bei TeilAuto auch ein Konto haben. Dort haben Sie ein NutzerKonto, auf dem sind dann die Zahlungsdaten usw. hinterlegt. Der Vorteil hier ist, dass Sie die Autos auch sehr kurzfristig buchen können - im Internet am PC, per Telefon-Anruf oder per App im Handy. Die passende App zeigt Ihnen quasi immer an, wo gerade ein freies Auto in Ihrer Umgebung steht. Das klicken Sie dann an und dann kann die Fahrt auch schon losgehen.

Wie komme ich dann an das Auto?

Sie bekommeine eine Chipkarte, mit der Sie das Auto öffnen können. Der Schlüssel ist im Handschuhfach. Da liegt auch eine Tankkarte. Denn bei TeilAuto zahlt jeder nur eine fixe Grundgebühr pro Monat plus einen Zeitpreis - also je nachdem wie lange Sie das Auto brauchen und was für ein Auto Sie haben möchte - und dann noch eine Kilometerpauschale. Ein Beispiel: 9 Euro Grundgebühr im Monat (Rahmentarif) und für eine Fahrt mit einem Kleinwagen eine Stunde über 10 Kilometer macht unterm Strich 4,20 €. Übrigens alle anderen Kosten wie Veschleiss, Reperatur, Sprit sind in dem Preis schon enthalten. Sie zahlen nur die Grundgebühr plus die Fahrten.

Wo geht das?

Hier in Thüringen zum Beispiel in Jena, Weimar, Gotha und in Erfurt. Alle Infos finden Sie hier: www.teilauto.net