Junger Mann auf offener Straße erstochen

18-Jähriger in Weimar getötet

Symbolfoto Redaktion
Symbolfoto Redaktion
Autor: Elke Schröder | Datum: 15.03.2017
Ein Verdächtiger hat sich heute früh der Polizei gestellt. Die Beamten waren die ganze Nacht im Großeinsatz.

Blutüberströmt schleppt sich ein 18-Jähriger am Dienstagabend in einen Getränkemarkt in Weimar-West. Ein sofort gerufener Notarzt kann ihm nicht mehr helfen - der Jugendliche stirbt. Die Polizei löst eine Großfahndung aus - unterstützt von Spezialeinheiten des Landeskriminalamtes und Beamten aus Jena. Auch ein Hubschrauber ist im Einsatz. Rund 7 Stunden später stellt sich ein 23-Jähriger. Vermutlich war der Fahndungsdruck zu hoch, sagt die Polizei.