Weniger Mängel an deutschen Autos

TÜV-Report 2017

TÜV-Report 2017, Foto: pixabay
TÜV-Report 2017, Foto: pixabay
Autor: Niklas Hammer | Datum: 02.11.2016
TÜV e.V. wertet fast 9 Millionen Hauptuntersuchungen aus.

Weniger Mängel und mehr Sicherheit an deutschen Autos - das ergab der TÜV-Report 2017. Fast 9 Millionen Hauptuntersuchungen wertete der TÜV e.V. Verband dafür aus. Dem Bericht zufolge ist die Zahl der Autos, die durch den TÜV gefallen sind, auf 19,7% gesunken (im Vorjahr waren es noch 22,6%). Auch der Anteil der Fahrzeuge, die die Hauptuntersuchung tadellos meisterten, stieg um 3% auf 66,7%.

Der Report zeigt aber auch Schattenseiten: Bei den zwei- bis dreijährigen Fahrzeugen ist die Quote der erheblichen Mängel mit 11,5% sehr hoch.

Der TÜV-Report wird in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift "AutoBild" veröffentlicht.