Der Kampf um die Ausstrahlungsrechte

Wo Sie welche Fußballspiele sehen können

Fußball
Fußball
Autor: Maribel De La Flor | Datum: 17.08.2017
Am Freitag beginnt mit dem Eröffnungsspiel FC Bayern gegen Bayer 04 Leverkusen die neue Bundesligaison. In dieser Saison wird live Fußballgucken allerdings teurer und komplizierter!

In der letzten Saison waren die Regeln in Sachen Fußballgucken ganz klar, denn bisher konnten Skykunden alle Spiele sehen. Doch auf Anordnung des Bundeskartellamts darf ab jetzt nicht mehr nur ein Sender sämtliche Spiele übertragen. So wird neben Sky jetzt auch der US-Konzern Discovery Networks über Eurosport Spiele übertragen. Außerdem zeigt das ZDF wie gewohnt das Auftaktspiel am Freitag ab 20:15 Uhr.

Eurosport

Ganze 45 Partien werden nun über das Eurosport-Abo zu sehen sein. Dabei handelt es sich um insgesamt 45 Partien - alle Freitagsspiele (ab dem 18. August), jeweils fünf an Sonntagen (13:30 Uhr) und Montagen (20:30 Uhr), die vier Relegationsspiele in der ersten und zweiten Bundesliga sowie den Supercup. Wer also diese Spiele sehenn will, muss neben dem Sky-Abo nun auch ein Eurosport-Abo haben. Dieses kostet 29,99 Euro im ersten Jahr und ist nur über Internet oder Satellit zu sehen. Über die beiden Fernsehsender von Eurosport sind die Bundesligaspiele nicht empfangbar. Es gibt zudem auch einen Tagespass für 9,99 Euro.

Eurosport über Amazon Prime

Amazon Prime-Mitglieder haben künftig die Möglichkeit über den Eurosport-Player die 45 Spiele zu sehen, die nur über Eurosport zu sehen sind. Allerdings müssen Amazon Prime-Kunden zusätzlich zu den 8,99 Euro monatlich für das Prime Abo noch 4,99 Euro für den Eurosport-Player obendrauf.

Sky

Bislang zeigte Sky jedes Spiel live und bot zudem noch die Konferenz der fünf parallel stattfindenden Spiele am Samstag an. Jetzt verlor der Bezahlsender allerdings 40 der 306 Bundesliga-Spiele an Eurosport. Die Kosten für das kombinierte Starter- und Bundesliga-Paket liegen momentan bei 19,99 Euro für Neukunden im ersten Jahr. Danach erhöht sich der Preis auf 37,49 Euro monatlich.

ARD und ZDF

"Sportschau" und "Sportstudio" zeigen am Samstag wie gewohnt die Zusammenfassungen der Spiele. Das ZDSF zeigt außerdem die Eröffnungspartie, eine am 17. Spieltag und die Relegationsspiele zwischen zweiter und dritter Liga.

Championsleague

In dieser Saison bleibt erst einmal alles wie gewohnt. Das ZDF überträgt eine PArtie pro Spieltag live im Free-Tv, die restlichen Spiele sind bei Sky zu sehen. Ab 2018 wird allerdings kein Spiel mehr im Free-TV zu sehen sein. Lediglich ein Finale mit deutscher Beteiligung müsste laut Rundfunkstaatsvertrag für jedermann zugänglich gemacht werden. Dann werden sich Sky und DAZN die Spiele teilen.