Blume und Katidis verlassen den FSV Wacker 90

Nordhausen trennt sich von zwei Spielern

Phillip Blume (links) und Fotios Katidis verlassen die Nordhäuser, Foto: FSV Wacker 90 Nordhausen
Phillip Blume (links) und Fotios Katidis verlassen die Nordhäuser, Foto: FSV Wacker 90 Nordhausen
Autor: Maribel De La Flor | Datum: 01.02.2017
Die Kicker aus Nordhausen müssen sich von zwei Spielern verabschieden, aber bekommen auch eine namenhafte Verstärkung.

Der FSV Wacker 90 Nordhausen hat sich von Innenverteidiger Philipp Blume und Mittelfeldspieler Fotios Katidis getrennt. Wie der Verein mitteilte, wird Blume zum Oberliga-Spitzenreiter Germania Halberstadt wechseln. Der 23-Jährige war einer der Leistungsträger im Team von Trainer René van Eck. Der 20-jährige Fotios Katidis verlässt den Verein in Richtung Bayern und schließt sich Regionalligist SV Seligenport an. 

Die Nordhäuser Kicker konnten sich aber in der Winterpause auch namenhaft verstärken. Mit Lucas Scholl wechselt nicht nur ein talentierter Mittelfeldspieler zu den Nordthüringern, sondern auch der Sohn des ehemaligen Bayernspielers und Europameisters Mehmet Scholl. Er wird mit einem Vertrag bis Sommer 2018 ausgestattet. 

Das nächste Auswärtsspiel der Nordhäuser gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf wurde wegen der schlechten Platzverhältnisse der Sachsen abgesagt.