Ringer ziehen blank

Nackt-Protest bei Olympia

Symbolfoto pixabay
Symbolfoto pixabay
Autor: Thomas Kreuz | Datum: 22.08.2016
Kurz vor Ende der Olympischen Spiele dann doch noch ... So einen Ringkampf hat man noch nicht gesehen.

"Lief ja so weit alles ohne Skandale", die Verantwortlichen bei Olympia hatten vielleicht gerade schon den ersten Schluck Sekt getrunken, da kam er dann doch noch - der Nackt-Eklat! Gleich zwei Männer ziehen sich aus - aus Protest. Sie sind die Betreuer eines Ringers aus der Mongolei.

Verrücktester Kampf um eine Bronze-Medaille. Wegen Unsportlichkeit wurde ein Punkt abgezogen. Der Mongole hatte seinen Sieg schon gefeiert, da war der Kampf noch nicht beendet. Keine Medaille! Seine Betreuer rasten völlig aus, ziehen sich bis auf die Unterhose aus und pfeffern das Wäschebündel vor den Tisch der Kampfrichter. Einer der Mongolen kniet sich sogar hin und bettelt die Kampfrichter an.

Der Mongole Mandakhnaran Ganzorig ließ sich im Kampf um Bronze zu früh bejubeln: Sein Verhalten wurde als Unsportlichkeit gewertet und Ikhtiyor Navruzov gewinnt mit dem letzten gegebenen Punkt.