Youtube und GEMA einigen sich

Keine roten Sperrtafeln mehr

Keine roten Sperrtafeln mehr, Foto: youtube.com
Keine roten Sperrtafeln mehr, Foto: youtube.com
Autor: Niklas Hammer | Datum: 01.11.2016
Urheberrechtlich geschützte Musikvideos können ab sofort angeschaut werden.

Dieses Video ist in Deutschland nicht verfügbar, weil es möglicherweise Musik enthält, für die die erforderlichen Musikrechte von der GEMA nicht eingeräumt wurden. 

Diese Meldung müssen Sie in Zukunft nicht mehr lesen. Die roten Sperrtafeln bei Youtube sind nämlich Geschichte. Das Videoportal hat sich mit der GEMA auf einen Lizenzvertrag geeinigt (nach 7 Jahren Streiterei). Videos, die bislang urheberrechtlich gesperrt waren, kann nun jeder anschauen. Durch den Vertrag werden Künstler, die Mitglied bei der GEMA sind, nun auch für das Abspielen der Videos auf Youtube bezahlt. 

  • Wann geht es los? Schon ab dem frühen Dienstagmorgen verschwinden die Sperrtafeln. Allerdings bittet Youtube um Geduld, falls noch nicht alle Videos sofort verfügbar sind.
  • Was bringt die Einigung sonst noch mit sich? Die GEMA wird das Bezahlangebot "YouTube Red" bei seiner Einführung in Deutschland unterstützen.
  • Was genau ist die GEMA? Die GEMA verwaltet die Musikstücke von über 65.000 Künstlern und kümmert sich um Urheberrechtsvereinbarungen. 

Weiter Informationen unter:
Webseite der GEMA