Pudding ganz ohne Tütchen

Matzes Kochstunde

Matze kocht mit Robert Pudding. Foto: Redaktion
Matze kocht mit Robert Pudding. Foto: Redaktion
Kann das überhaupt noch jemand?

Pudding ganz ohne Tütchen - kann das überhaupt noch jemand? Wir haben Matze losgeschickt und haben ihn Pudding kochen lassen. Natürlich ohne Rezept und mit den wildesten Zutaten. Denn wir haben Sie auf der Straße gefragt, was man für einen Pudding so braucht und da war vom Smoothie bis zur Gelatine alles dabei. Matzes Pudding hat nicht so überzeugt - er hat auch folgende Zutaten verwendet, die nicht alle so richtig waren: Milch, Kuvertüre, Mehl, Sahne und Gelatine. Damit er aber noch lernt, wie es richtig geht, haben wir ihn Robert, einen Profi aus Weimar zur Seite gestellt. Und Robert hat ihm in nur einer halben Stunde einen richtig echten Pudding ganz ohne Tütchen gekocht. LECKER!

Roberts Pudding-Rezept:

  • 0,5 Liter Milch
  • 3-4 Stücke Kuvertüre darin auflösen
  • 2 Eier trennen
  • Eiweiß aufschlagen
  • Eigelb mit 4 EL Stärke vermischen und etwas Milch dazu geben
  • dann die warme Schokomilch vom Herd ziehen und unter ständigen Rühren die Eigelb-Stärke-Milch-Mischung einrühren
  • kalt stellen oder warm genießen