Der Jens May Gartentipp

Die Felsenbirne

Die Felsenbirne, Foto: I, Pbuergler [CC BY-SA 2.5 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5)], via Wikimedia Commons
Die Felsenbirne, Foto: I, Pbuergler [CC BY-SA 2.5 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5)], via Wikimedia Commons
Autor: Niklas Hammer | Datum: 09.12.2016
Ob als Strauch oder kleiner Baum - sehr attraktiv mit süßen kleinen Früchten.

Den Grünen Daumen haben Sie - Sie müssen ihn nur benutzen. Jeden Samstag mein Gartentipp für Sie im Radio und natürlich auch online zum Nachlesen.

Die Felsenbirne

Jens May mit dem Gartentipp

Herzlich willkommen. Immer mehr Gartenfans entdecken Wildobstgehölze für ihren Garten. Also Beeren und Früchte, die schon die alten Germanen oder sogar Indianer genutzt haben. Für Sie hab ich die Interessantesten rausgesucht. Super Optik und Top Geschmack: Heute die Felsenbirne. Ob als Strauch oder kleiner Baum - sehr attraktiv mit süßen kleinen Früchten. Sie sehen nicht nur so ähnlich wie Blaubeeren aus, sie schmecken auch ähnlich. Ab Mitte Juni gibt es dann viele Vitamine, Mineralstoffe und Gerbsäuren - also kurz: sehr gesund. Entweder direkt vom Strauch essen oder trocknen. Mir schmecken sie besser als Rosinen.

Im Frühjahr blüht die Felsenbirne weiß, Tausende kleine Sternchen - eine wahre Pracht. Natürlich wieder ein gefundenes Fressen für die Bienen.
Im Sommer gibt es dann die leckeren Früchte und die Krönung kommt im Herbst mit leuchtend gelben, bis feuerrotem Laub. Die Felsenbirne ist absolut anspruchslos. Weil sie eigentlich aus Nordamerika kommt, ist sie extrem winterhart und kommt auch mit Trockenheit klar. Sie bekommen die Felsenbirne bei den meisten Thüringer Baumschulen und auch der Preis hält sich sehr in Grenzen. 

Wichtig: Fragen Sie nach den Sorten "Prince William" und "Ballerina" - die beiden haben im Gegensatz zu den Wildformen große und besonders leckere Früchte. Die Felsenbirne: Meine absolute Empfehlung für alle, die etwas Besonderes im Garten haben wollen und auch noch was Gesundes dazu. Mit Joghurt, im Müsli oder einfach so. Lassen Sie mal die Nachbarn probieren - die sind dann auch Fans von der Felsenbirne.

Fragen rund um Grün und Garten schicken Sie mir per Mail an studio@antennethueringen.de

Der Jens May Gartentipp - die Felsenbirne