Casting-Termine in Bad Lobenstein und Coburg

"Bully" Michael Herbig sucht Dich!

Bully wikipedia
Bully wikipedia
Autor: Elke Schröder | Datum: 25.08.2017
Michael "Bully" Herbig verfilmt Geschichte von Ballon-Flucht aus der DDR.

"Sind wir hier im Westen?" Eine Frage am Ende einer spektakulären Flucht. Im September 1979: Zwei Thüringer Familien mit Kindern flüchten mit einem selbstgebastelten Heißluftballon über die innerdeutsche Grenze. Und dieser Geschichte bringt Michael "Bully" Herbig ins Kino. Bully? Ja, er möchte damit ins ernste Fach wechseln. Bully kennt die Geschichte aus erster Hand: Bereits vor einigen Jahren hatte er sich mit dem einstigen DDR-Flüchtling Günter Wetzel getroffen. Da wusste er: "Ich muss es machen!"

Wer will mit Bully vor die Kamera? Komparsen gesucht

Für die Dreharbeiten sind zahlreiche große und kleine Rollen zu vergeben: Soldaten, Polizisten, Verkäuferinnen, Offiziere, Bankangestellte und vieles mehr. Insgesamt werden über 200 Mitwirkende gesucht.

Keine Erfahrung erforderlich
Erfahrung sei nicht nötig, wie die Produktionsfirma mitteilt. Alle Mitwirkenden erhalten eine Gage und ein eigenes historisches Kostüm für den Tag.

Interesse? Casting oder Online-Bewerbung

Bei Interesse gibt es zwei Möglichkeiten sich zu bewerben - entweder sofort online.
Online auf dem Castingportal der Agentur Producer's Friend.

Casting-Termine

Datum/Zeit Ort Adresse
26.08.2017 von 10 bis 19 Uhr Bad Lobenstein im Kulturhaus
27.08.2017 von 10 bis 19 Uhr Coburg  bei Leise am Markt, Herrngasse 2


Über die spektakuläre Flucht der Ostthüringer und ihre ebenso gefährliche wie kräfteraubende Vorbereitung hatte schon Disney Anfang der Achtziger Jahre den US-Spielfilm „Mit dem Wind nach Westen" gedreht.

Günter Wetzel bei uns exklusiv im ThüringenTalk

Die 20 Kilometer weite Luftfahrt, davon 12 Kilometer über DDR-Gebiet, endete glücklich im Ortsteil Naila-Dreigrün. Acht Personen drängten sich damals auf einer winzigen Plattform, die sie bis auf eine Höhe von 2000 Metern trug. Als Dank für die Hilfe nach ihrer Landung und die herzliche Aufnahme im Westen, überließen die waghalsigen Flüchtlinge den Ballon der Stadt Naila.